Mann mit Hund
EVERTREE

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu EVERTREE-Human®

Die Humanurne ist nur über die Bestatter*innen zu erhalten.
 
Bestatter*innen können die Urne über uns erwerben.

Die Asche kann vom Krematorium in einer Aschekapsel oder einem Aschebeutel eingesetzt werden.
 
Wichtig dabei ist, dass sowohl die Kapsel als auch der Beutel biologisch abbaubar sein müssen, da sonst das Wurzelwerk der Pflanze nicht durch die Asche wachsen kann.

Das kommt natürlich auf die Beschaffenheit des Bodens an, sowie auf die Erdzusammensetzung, die Feuchtigkeit und die Temperatur. Insgesamt kann man aber sagen, dass sich die Urne nach ca. 12 Monaten vollständig zersetzt.
Unsere EVERTREE®-Urne besteht aus einem Biokunststoff­granulat, welches aus einem Kokosfasergemisch hergestellt wird. Dieser Werkstoff, die Idee der Biokunststoff­granulate mit allen ihren Eigenschaften, ist fundamental für unsere EVERTREE®-Urne.
 
Einer der vielen Vorteile dieses Werkstoffes besteht darin, dass die biologische Abbaubarkeit des verwendeten Materials bereits zertifiziert ist und fossile Kunststoffe bis zu 100% durch Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen ersetzen kann. Wir müssen also keine Ressourcen abbauen, um unsere EVERTREE®-Urne herzustellen.

Sie können bei den Baumsamen zwischen den Baumarten Fichte, Robinie, Wildapfel, Rotbuche und Eberesche wählen.
 
Wir empfehlen bei einer Beisetzung auf einem Friedhof allerdings ein Bäumchen, das bereits angezogen wurde, da es den Naturelementen ungeschützt ausgesetzt ist. Sie können bei der Baumart frei wählen, sollten aber auf die Voraussetzungen in Ihrer Region achten und sich gegebenenfalls von einem Gärtner beraten lassen.
 

Selbstverständlich kannst Du auch jeden anderen Pflanzensamen verwenden. Achte nur darauf, dass die Pflanze auch für die Region, in der Du Deinen EVERTREE® pflanzen möchtest, geeignet ist.
Die EVERTREE®-Urne kann wie eine normale Urne beigesetzt werden.
 
Das Urnengrab muss dabei insgesamt 37-38 cm tief sein. (Größe der Urne + 1-2 cm Erde über der Urne)

Grundsätzlich ist eine EVERTREE®-Beisetzung auf jedem Friedhof umsetzbar. Die jeweilige Friedhofssatzung muss dies nur hergeben. Aktuell ist dies auf den Friedhöfen der Gemeinde Selfkant so.
 
Die Gespräche mit anderen Kommunen und Friedhofsverwaltungen in ganz Deutschland laufen. Wenn Sie eine EVERTREE®-Beisetzung durchführen möchten, wenden Sie sich an die Friedhofsverwaltung Ihrer Kommune. Wir helfen gerne mit unserem Fachwissen und Informationsmaterial weiter.
 
Wenn Sie eine EVERTREE®-Beisetzung durchführen lassen möchten, wenden Sie sich an den Bestatter/die Bestatterin Ihres Vertrauens und lassen sich diesbezüglich beraten. Gerne können Sie sich auch an die Friedhofsverwaltung Ihrer Kommune wenden. Wir helfen Ihnen da gerne weiter.

Das variiert von Bestatter zu Bestatter. Je nachdem, was er anbietet und welche Dienstleistungen noch mit hineinfließen und in Anspruch genommen werden. Lassen Sie sich diesbezüglich von Ihrem Bestatter beraten.
Wenn der Friedhof dies erlaubt, ist es grundsätzlich möglich. Dazu muss der Friedhof dann allerdings auch die EVERTREE®-Bestattung auf dem Friedhof zulassen.

Um die EVERTREE®-Bestattung auf dem Friedhof möglich zu machen, muss zum einen die Ruhefrist und zum anderen die Beisetzungstiefe der Urne angepasst werden.
Leider Nein. In Deutschland herrscht nicht nur eine Beisetzungspflicht, sondern auch ein Friedhofszwang. Die Urne darf also nur auf einem Friedhof beigesetzt werden, weswegen die Humanurne auch nur über die Bestatter*innen zu erhalten ist.

Jedes Gespräch mit den Kommunen, den Friedhöfen und den Verwaltungen hilft uns auf diesem Weg! Stellt EVERTREE® gerne vor, wir unterstützen euch bei den Gesprächen und Verhandlungen.
 
Auf unseren Social-Media-Kanälen nehmen wir euch auf unserem Weg mit. Teilt gerne unsere Inhalte und helft uns dabei, mit EVERTREE® noch mehr Menschen zu erreichen.

Je nach Satzung obliegt die Bewässerung und Pflege den Angehörigen. Je nach Jahreszeit kann dies am Anfang etwas mehr Pflegeaufwand bedeuten. Pflegeabschnitte werden meist durch den Baubetriebshof der Städte und Gemeinde durchgeführt.
 
Manche Friedhöfe bieten aber auch einen Pflegeservice an.

Es kann natürlich leider immer mal vorkommen, dass die Samen aus verschiedenen Gründen nicht keimen. Das ist die Natur, die wir - Gott sei Dank - nicht unter Kontrolle haben.
 
Als Allererstes bitte nicht verzweifeln. Sollte es passieren, dass der Baum nicht wächst, wende Dich bitte direkt an den zuständigen Friedhofsgärtner oder auch gerne an uns. Wir versuchen dann gemeinsam, das Problem zu lösen.
Die Urne ist ca. 35-36 cm groß.
Ja, die Urne kann zu jeder Jahreszeit beigesetzt werden. Das Pflanzenwachstum des Baumes ist jedoch sehr variabel. Wir empfehlen ein angezogenes Bäumchen zu erwerben. Dadurch wäre zum einen bereits bei der Trauerfeier ein Baum sichtbar und zum anderen ist es wesentlich widerstandsfähiger als Baumsamen, die noch wachsen müssen.
 
Wir haben auch schon einen Kirschbaum im November beigesetzt - die Blütezeit kommt zwar erst im Frühjahr, die Urne konnte aber mit Baum beigesetzt werden.

Wir selber bieten keine Einäscherung an. Die Einäscherung läuft wie bei anderen Bestattungsarten über den jeweiligen Bestatter.
Hier gilt das gleiche, wie bei den Friedhöfen auch: Die Satzung muss es hergeben bzw. der Friedwald muss dem zustimmen.
 
Fragt einfach bei dem Friedwald eurer Wahl nach und stellt ihnen EVERTREE® vor.

Das Urnengrab sollte ca. 37-38 cm tief sein. (Die Größe der Urne + 1-2 cm Erde über der Urne)






Die Erde ist mit einem Biodünger vorgedüngt, die Wirkung des Düngers kann mit der Zeit nachlassen, ansonsten hat unsere Erde kein Verfallsdatum. Solltest Du das Gefühl haben, der Dünger wirkt nicht ausreichend, gebe einfach etwas eigenen Dünger hinzu.
 
Die Samen haben grundsätzlich auch kein Verfallsdatum. Aber nach langer Zeit ohne Kühlung trocknen Samen aus und die Wahrscheinlichkeit, dass sie dann nicht mehr keimen, kann zunehmen. Von daher solltest Du sie nach Erhalt auf jeden Fall kühl lagern und ca. innerhalb eines Jahres einpflanzen.
 
Sollte Dein Haustier, was wir natürlich sehr hoffen, doch länger als ein Jahr leben, kannst Du gerne jederzeit Samen bei uns nachbestellen oder Dir auch anderen Samen besorgen.

Datenschutz

Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten.

Mehr zum Datenschutz