Home»Gemeinsam diese Welt schützen

Die Aus Friedhöfen werden Wälder. Welch ein revolutionärer Gedanke!

Aber diese Vorstellung könnte schon bald weltweit zur Realität werden durch EVERTREE-Urne.

Leben und Tod sind für alle Lebewesen dieser Erde untrennbar miteinander verbunden. Doch wer setzt sich schon gerne mit dem Gedanken der Endlichkeit auseinander!
Aber nur, wenn wir über den Tod reden, ihm gleichsam in die Augen schauen, wird er einen Teil seines Schreckens einbüßen. Weil wir erkennen, dass das Wunder des Lebens ohne ihn nicht denkbar wäre, und wir auch im Sterben nicht die Menschenwürde verlieren.

Die Trauer und der Schmerz, den der Verlust eines geliebten Menschen mit sich bringt, gehören zu den erschütterndsten Erfahrungen unseres Daseins, aber der Gedanke, dass wir ihn durch die Tür der Erinnerung immer wiedertreffen, verleiht uns Hoffnung und Trost.

Um wie viel größer würde dieser tröstende Gedanke, wenn aus dem Tod neues Leben entstehen, wenn aus der Asche der Urne ein Baum wachsen würde in Einheit mit der Schöpfung! Die ersten zarten Triebe und Äste, die aus der Erde emporsprießen, wären für unsere Seele wie ein Trostwerk gegen den Verlust und ein Fundament der eigenen Identität. Indem wir sie mit vorsichtiger Hand berühren, fühlen wir auch gleichsam die Präsenz des verstorbenen geliebten Menschen in unserem Herzen.

Aus Tod würde Leben!

Doch wenden wir uns vom Spirituellen dem Pragmatischen zu!

Die Zeiten, in denen alle Verstorbenen ganz traditionell in dem normierten Reihengrab eines städtischen Friedhofs beerdigt wurden, sind längst vorbei. Die Individualisierung des Lebens setzt sich fort bis in den Tod.

Es gibt bereits die sog. Friedwälder, in denen an den Stämmen mächtiger Buchen und Eichen die Urnen beigesetzt werden - die Grabpflege übernimmt die Natur. Rund 100 derartige Stätten gibt es inzwischen in Deutschland.

Doch die Idee, eine Urne so zu entwickeln, dass aus ihr selber ein Baum wächst, ist nahezu einzigartig.

Sie passt in die heutige Richtung der Bestattungskultur: hinaus aus den Erdgräbern, hinfort von den Friedhöfen. Oder zumindest: hin zu anders gestalteten Friedhöfen, hin zu Friedparks und Ruheforsten. Nach der Meinung des Soziologen Benkel führt die Abkehr von Friedhöfen nicht zu weniger Orten der Trauer, sondern zu mehr Möglichkeiten, den Verstorbenen in der Natur nahe zu sein. Vielleicht wird der Tod damit nicht mehr verdrängt, sondern kehrt ins Leben zurück.

Die EVERTREE-Urne geht noch einen Schritt weiter: Sie lässt aus Urnen eigene Parks oder Wälder entstehen. Gleichzeitig liefert sie auf diese Weise einen entscheidenden Beitrag zum Schutz vor dem Klimawandel: Bäume als Lebenselexier und Lebensretter. Bäume sind die gewaltigste und eindrucksvollste Schöpfung der lebenden Natur.

Der Duft nach Harz, Moos und Erde, das sanfte Raunen der Wipfel, das saftige Grün der Bäume. Kaum etwas schenkt uns eine so tiefe Erholung wie der Aufenthalt im Wald. Er kann die Gedanken beflügeln und tut etwas Gutes für Leib und Seele. Bäume setzen nicht nur Duftstoffe, sondern auch elektrisch geladene Teilchen frei.

Manche Forscher vermuten, dass das Einatmen solcher Partikel das Wohlbefinden des Menschen erhöht. Von Ästen und Baumkronen rieseln Millionen Bakterien und mikroskopische Pilze auf Waldbesucher herab. Experten gehen davon aus, dass unser Organismus von diesen Keimen profitiert.

Der Klimawandel kann laut verschiedener Studien durch nichts so effektiv bekämpft werden, wie durch das Pflanzen von Bäumen.

Bäume zu pflanzen habe das Potenzial, zwei Drittel der bislang von Menschen gemachten klimaschädlichen CO2- Emissionen aufzunehmen- so lautet das Ergebnis von Forscherinnen und Forschern der Technischen Hochschule Zürich.

Jedes Jahr sterben nach Angaben des statistischen Bundesamtes alleine in Deutschland etwa 900.000 Menschen.Hinzu kommt eine siebenstellige Zahl an Haustieren, die jährlich versterben und für viele liebende Tierbesitzer so bedeutsam sind, dass es bereits gemeinsame Mensch-Tier-Bestattungen gibt.

Wenn für einen kleinen Teil unserer Lieben ein neuer EVERTREE gepflanzt würde, schaffen wir nicht nur würdige Gedenkstätten, sondern wir leisten auch einen wichtigen und sinnvollen Beitrag für eine bessere Welt- für alle Generationen,die nach uns kommen.

Dafür haben wir uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, zusammen mit Partnern wie Umweltorganisationen, engagierten Unternehmen und Menschen, die an die EVERTREE- Idee glauben, weltweit eine Million Bäume zu pflanzen.

Evertree

    EVERTREE

Kontakt

Evertree

    RECHTLICHES

Impressum

Datenschutz

AGB

Evertree

    HAUPTSITZ

Burgunderstraße 29
[Burgunderhof]
40549 Düsseldorf

+49 [0] 211 52 06 36 0

Kontakt@Evertree-urn.com

×